reflections

Stoffwechselkur Tag 3

Ich habe vor 5 Tagen die Stoffwechselkur begonnen. Die ersten 2 Tage waren einfach. Iss was du kriegen kannst und nimm 4 mal am Tag deine Globulis... Jetzt befinde ich mich in der strengen Phase. 500-800 kalorien täglich. Und ich habe 2 Kinder und einen Ehemann die natürlich alles essen dürfen was sie mögen. Heute viel es mir 2-3 mal etwas schwieriger aber ich habe durchgehalten. Dennoch fühle ich mich heute sehr matt und auch sehr angespannt und verspannt.... Ob es einen Zusammenhang gibt? Ich weiß es nicht. Ich möchte die 21 Tage strenge Phase aber wirklich durchziehen. Ich fühle mich sehr unwohl in meinem Körper und möchte so gerne endlich Gewicht verlieren und diese Kur soll mir dabei helfen. Es haben schon Leute zwischen 5 und 12 Kilo dabei verloren. Ich hoffe natürlich sehr auf die 12 Kilo, aber ich habe noch viel vor mir. Ich habe erst Tag 3 geschafft fehlen noch 18 Tage. Aber, die schaffe ich auch noch, nicht wahr?! Gute Nacht

2 Kommentare 27.6.15 22:10, kommentieren

Werbung


Tennung im Schlafzimmer

Ich habe mir als single ein Wasserbett gekauft. 180x200 Es ist meins. Ich habe es mit in die Beziehung gebracht und somit auch in die Ehe. Diese Ehe ist allerdings nur ein Witz. Seit einem Jahr gibt es in diesen Räumen auch keinen Sex mehr. Ich würde einerseits gerne ausziehen, doch für eine Sozialwohnung verdiene ich zuviel und eine freie Wohnung kann ich mir nicht leisten. Und müsste, wenn ich so eine überhaupt bekomme, Wohnzimmer und Schlafzimmer in einem machen. Also schlug mein Therapeut mir eine Zweckgemeinschaft vor. Und da es nur die Möglichkeit gibt, sich das Schlafzimmer zu teilen, müsste mein geliebtes Bett raus und zwei einzel Betten hin. Ich habe mir online heute eine neue Matratze bestellt und das Bett kaufe ich mir nächste Woche. Ich hoffe, dass sich mein Bett gut verkaufen lässt. Aber es stimmt, was soll ich mit einem großem Bett? Mit den Kindern mit im Bett wird es dann eher problematisch. Aber so kann ich meinem Mann klar machen, dass ich nicht mehr neben ihm schlafen will. Und das diese Ehe nur an einen Zweck gebunden ist. Und so wird die Schrittweise Trennung vollzogen. Er wollte mich mit auf einem Geburtstag haben, doch am Ende ließ er mich alleine sitzen. Es war nicht schön. Gut, ich kannte genügend Menschen, mit denen ich dann quatschen konnte, aber warum sollte ich dabei gewesen sein? Er wird demnächst geehrt und will unbedingt seine Familie dabei haben. Aber ich bin nicht seine Familie. Noch nie gewesen. Und mein Therapeut hat recht, ich habe die Wahl NEIN zu sagen. Es ist vorbei. Auch wenn wir zusammen wohnen und es aus verschiedensten Gründen auch erst einmal so bleiben wird, aber es ist vorbei. Ich habe das nicht verdient so behandelt zu werden. Ich werde frei!!!!!!

19.6.15 22:47, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung